Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
 
ich begrüße Sie ganz herzlich auf meiner Webseite.
 
Sie haben auf meiner Webseite die Möglichkeit sich über meine aktuellen politischen Aktivitäten zu informieren, mich persönlich näher kennenzulernen und mir Ihre Fragen und Anregungen mitzuteilen. 

Ihr

Boris Rhein


Meine Ziele

Für Frankfurt und Hessen

Frankfurt in Zahlen

Schülerinnen und Schüler
Handwerksbetriebe
jährliche Anzahl an Touristen
Krankenhäuser

Lebenslauf


Geboren am 02. Januar 1972 in Frankfurt am Main

katholisch
verheiratet
zwei Kinder


1991                                             Abitur in Frankfurt am Main ( Lessing-Gymnasium)
1991-1997 Studium der Rechtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goehte- Universität Frankfurt am Main, Erstes juristisches Staatsexamen
1998-2000 Juristischer Vorbereitungsdienst
1999-2006 Mitglied des Hessischen Landtags
2000 Zweites Juristisches Staatsexamen
2006-2009 Stadtrat
2006-2007 Dezernent für Recht, Sicherheit, Brandschutz und Personal
2007-2009 Dezernent für Recht, Wirtschaft und Personal
2009-2010 Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport
2010-2014 Hessischer Minister des Innern und für Sport
seit 2014 Mitglied des Hessischen Landtags
seit 2014 Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst

Wahlkreis

Seit 2014 vertrete ich den Wahlkreis Frankfurt am Main VI (Wahlkreis 39) im Hessischen Landtag. Er umfasst die Ortsteile Bergen-Enkheim, Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Fechenheim, Frankfurter Berg, Harheim, Kalbach, Nieder-Erlenbach, Nieder-Eschbach, Preungesheim, Riederwald und Seckbach im Nordosten der Stadt.

CDU-TV

23.07.2018
AKK zieht erstes Fazit nach Zuhör-Tour
Das war sie nun vorerst, die Zuhör-Tour! Mehr als 40 Stationen in 16 Wochen, quer durch Deutschland. Im Video zieht Annegret Kramp-Karrenbauer ein erstes Fazit und gibt einen Ausblick, wie es mit dem Grundsatzprogramm weitergeht.
23.07.2018
Anpacken für Deutschland
Die CDU packt an für Deutschland. Wir arbeiten dafür, dass Wohlstand und Sicherheit auch in Zukunft eine Heimat in Deutschland haben. Als Partei der Sozialen Marktwirtschaft folgen wir dabei einem einfachen Prinzip, das lautet: Das Erwirtschaften kommt vor dem Verteilen. Wir wissen: Nur mit einer erfolgreichen und starken Wirtschaft gibt’s sichere und gute Jobs; nur mit einer erfolgreichen und starken Wirtschaft ist sozialer Zusammenhalt möglich. Unsere Motivation heißt Deutschland. Dafür packen wir an.
30.07.2018
Zuhör-Tour in Kassel auch im Zeichen der hessischen Landtagswahl
Die 36. Station der #ZuhoerTour von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer stand auch im Zeichen der hessischen Landtagswahl am 28. Oktober dieses Jahres. Danach ging es mit Annegret Kramp-Karrenbauer um das neue CDU-Grundsatzprogramm. Dabei wurden bei Themen wie Infrastruktur, Gesundheit, Pflege und Landwirtschaft insbesondere die Herausforderungen für den ländlichen Raum beleuchtet. Die CDU stehe für Wahlfreiheit, so Kramp-Karrenbauer: „Wir wollen niemandem vorschreiben, ob er in der Stadt oder auf dem Land leben möchte.“ Die Menschen in den verschiedenen Lebensräumen hätten unterschiedliche Bedürfnisse. Die CDU müsse in ihrem Grundsatzprogramm hierfür differenzierte Antworten geben, forderte die #CDU-Generalsekretärin.
04.07.2018
Die Zuhör-Tour macht Halt in Frankfurt, Koblenz und Neustadt
AKK in Neustadt an der Weinstraße: https://www.cdu.de/artikel/akk-zuhoer-tour-pfaelzischem-winzerstaedtchen AKK zu Gast in Koblenz: https://www.cdu.de/artikel/akk-zu-gast-koblenz AKK in Frankfurt an der Oder: https://www.cdu.de/artikel/akk-ffo-einhelliges-lob-fuer-europaeische-loesungen
02.07.2018
Annegret Kramp-Karrenbauer und Markus Blume zur Vereinbarung von CDU und CSU
Annegret Kramp-Karrenbauer und Markus Blume gaben ein Statement ab zur Vereinbarung von CDU und CSU zur besseren Ordnung, Steuerung und Verhinderung der Sekundärmigration. Die Vereinbarung im Wortlaut: https://www.cdu.de/ordnung-steuerung-und-verhinderung-der-sekundaermigration
02.07.2018
Merkel: Vereinbarung von CDU und CSU zur Sekundärmigration
Angela Merkel gab ein Statement ab zur Vereinbarung von CDU und CSU zur besseren Ordnung, Steuerung und Verhinderung der Sekundärmigration. Die Vereinbarung im Wortlaut: https://www.cdu.de/ordnung-steuerung-und-verhinderung-der-sekundaermigration
02.07.2018
Beschluss des Bundesvorstandes der CDU Deutschlands vom 1. Juli 2018
Ziel der CDU ist es, die Zuwanderung nach Deutschland besser zu ordnen, zu steuern und zu begrenzen. In diesem Ziel sind wir uns mit der CSU einig. Dabei ist für uns klar: wir brauchen wirksame, menschliche Lösungen, gemeinsam mit unseren europäischen Partnern. Dazu sind Maßnahmen auf der EU-Ebene, zwischenstaatliche Vereinbarungen und nationale innerstaatliche Maßnahmen notwendig. +++ Mehr: https://www.cdu.de/artikel/beschluss-des-bundesvorstandes-der-cdu-deutschlands-vom-1-juli-2018
29.06.2018
Einigung beim EU-Gipfel - Merkel: “Gute Botschaft für Europa”
Die Bundeskanzlerin begrüßt die Einigung auf gemeinsame Beschlüsse der europäischen Staats- und Regierungschefs beim Thema Migration. Nach mehr als zwölf Stunden intensiver Verhandlungen tritt Angela Merkel am frühen Morgen vor die wartenden Medienvertreter: “Dass wir beim vielleicht herausforderndsten Thema für die Europäische Union einen gemeinsamen Text verabschiedet haben, ist eine gute Botschaft.”

FOLGEN SIE MIR!

Kontakt

Ich freue mich von Ihnen zu hören!
Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail und ich werde mich so schnell wie möglich bei Ihnen melden.


Bitte bestätigen Sie die Einwilligungserklärung.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an die Ihr Landtagskandidat Boris Rhein, Kurt-Schumacher-Str. 30-32 in 60313 Frankfurt am Main, gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
Nach oben